schiffvideos.eu
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Feldberger Seenlandschaft erkundet mit einem Elektroboot vom Bootsanleger am Stadtpark über den "Haussee", durch den "Luzinkanal" mit einem Abstecher zur Gaststätte "Altes Zollhaus", danach einmal um

(ID 395)



Feldberger Seenlandschaft erkundet mit einem Elektroboot vom Bootsanleger am Stadtpark über den "Haussee", durch den "Luzinkanal" mit einem Abstecher zur Gaststätte "Altes Zollhaus", danach einmal um Feldberger Seenlandschaft erkundet mit einem Elektroboot vom Bootsanleger am Stadtpark über den  Haussee , durch den  Luzinkanal  mit einem Abstecher zur Gaststätte  Altes Zollhaus , danach einmal um den  Grossen Luzin  und zurück zum Bootsanleger. - August 2012

Feldberger Seenlandschaft erkundet mit einem Elektroboot vom Bootsanleger am Stadtpark über den "Haussee", durch den "Luzinkanal" mit einem Abstecher zur Gaststätte "Altes Zollhaus", danach einmal um den "Grossen Luzin" und zurück zum Bootsanleger. - August 2012

Gerd Wiese 23.08.2012, 1936 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Bodensee 2008 - Von der Fähre  Euregia  Friedrichshafen-Romanshorn lässt sich der Schiffsbetrieb im Friedrichshafener hafen sehr schön beobachten. Das Kursschiff  Lindau  bricht in Kürze zur Insel Mainau auf und Katamaran  Ferdinand  trifft aus Konstanz in Friedrichshafen ein. Leider gibt es (noch) keine Kategorie  Bodensee . Friedrichshafen am Bodensee 09.05.2008
Bodensee 2008 - Von der Fähre "Euregia" Friedrichshafen-Romanshorn lässt sich der Schiffsbetrieb im Friedrichshafener hafen sehr schön beobachten. Das Kursschiff "Lindau" bricht in Kürze zur Insel Mainau auf und Katamaran "Ferdinand" trifft aus Konstanz in Friedrichshafen ein. Leider gibt es (noch) keine Kategorie "Bodensee". Friedrichshafen am Bodensee 09.05.2008
Jens Kaubisch

>>Video 2 von 2<<. Schubboot NAWA S3 (ENI 08351029), Heimathafen Wroclaw, (PL), mit zwei Leichtern (NAW SL20 und NAW SL19) auf der Unteren Havel-Wasserstraße. Der Koppelverband ist nun getrennt worden. Er besteht jetzt noch aus dem Schubboot und einem Leichter. Der Verband fährt nun in die Schleusenkammer der Schleuse Spandau ein. Es folgen noch Hausboote. An der Schleuse treffen auch Ruderboote ein. Diese müssen aber auf einer besonderen Strecke neben der Schleusenkammer von der Bootsbesatzung zum Oberwasser getragen werden. Für schwerere Boote stehen aber auch Transportwagen zur Verfügung. Der Schleusenvorgang ist beendet und die Schiffe verlassen die Kammer. Der geschleuste Schubverband wird entkoppelt. Der Leichter wird  geparkt  und das Schubboot eilt zurück um den zweiten, zuvor abgekoppelten, Leichter zu holen. Video: Im Frühjahr 2016
>>Video 2 von 2<<. Schubboot NAWA S3 (ENI 08351029), Heimathafen Wroclaw, (PL), mit zwei Leichtern (NAW SL20 und NAW SL19) auf der Unteren Havel-Wasserstraße. Der Koppelverband ist nun getrennt worden. Er besteht jetzt noch aus dem Schubboot und einem Leichter. Der Verband fährt nun in die Schleusenkammer der Schleuse Spandau ein. Es folgen noch Hausboote. An der Schleuse treffen auch Ruderboote ein. Diese müssen aber auf einer besonderen Strecke neben der Schleusenkammer von der Bootsbesatzung zum Oberwasser getragen werden. Für schwerere Boote stehen aber auch Transportwagen zur Verfügung. Der Schleusenvorgang ist beendet und die Schiffe verlassen die Kammer. Der geschleuste Schubverband wird entkoppelt. Der Leichter wird "geparkt" und das Schubboot eilt zurück um den zweiten, zuvor abgekoppelten, Leichter zu holen. Video: Im Frühjahr 2016
Reinhard Korsch

Ein Abenteuerfloß für 8 Personen auf der Unteren Havel. Technische Daten >>
Länge: 7,25 m,
Breite: 3 m,
Höhe: 3 m,
Fläche: 21 m²,
Baujahr: 2011,
Tiefgang: 30 cm,
Benzin: 25 l,
Motor: Suzuki Außenborder,
Wasser: 25 l,
Fäkalien: Trocken-WC,
Führerschein: frei.
Film:August 2013
Ein Abenteuerfloß für 8 Personen auf der Unteren Havel. Technische Daten >> Länge: 7,25 m, Breite: 3 m, Höhe: 3 m, Fläche: 21 m², Baujahr: 2011, Tiefgang: 30 cm, Benzin: 25 l, Motor: Suzuki Außenborder, Wasser: 25 l, Fäkalien: Trocken-WC, Führerschein: frei. Film:August 2013
Reinhard Korsch






Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.